ILG Reiherstiegviertel

Das „Grundschulprojekt Reiherstiegviertel“ ist eine Integrierte Lerngruppe (ILG) und wird angeboten als Kooperationsprojekt zwischen den Jugendhilfeträgern „Die Fähre“ SCM Kinder- und Jugendhilfe GmbH, Gangway e.V., der Sozialbehörde sowie der Schulbehörde. Weitere Kooperationspartner sind neben diesen Schulen das ReBBZ Wilhelmsburg und dem ASD auf den Elbinseln.

Es nahm 2011 seine Arbeit auf und ist eine sozialpädagogisch und therapeutisch ausgerichtete Förder- und Betreuungsmaßnahme für Grundschulkinder.

Das Angebot richtet sich an Kinder der Klassen 2- 4 aus den Kooperationsschulen Ganztagesschule Fährstraße, Grundschule Rotenhäuser Damm, Stadtteilschule Wilhelmsburg/ Perlstieg und dem Bildungszentrum „Tor zur Welt“.

Die Grundschüler:innen, die aufgrund außerordentlicher Ereignisse oder Lebensumstände eine besondere Begleitung in der Schule brauchen, die im Klassenverband nicht geleistet werden kann, besuchen das Projekt.

Das „Grundschulprojekt Reiherstiegviertel“ ist ausgerichtet für die Kleingruppenarbeit mit sechs Grundschulkindern und findet 3x wöchentlich, in der Zeit von 08.30 – bis 12.00 Uhr statt. Die Kinder besuchen das Projekt in der Regel für ein Jahr.

Der Fokus liegt auf dem Erwerb von Lernkompetenzen und der Stärkung des Selbstvertrauens und der Selbstwirksamkeit. Des Weiteren soll die Fähigkeit zur Einzel- und Gruppenarbeit weiterentwickelt und die sozialen Kompetenzen verbessert werden. Eine Förderung von Kooperations- und Empathiefähigkeit, der differenzierten Wahrnehmung und der Selbstkontrolle runden die Ziele der Gruppenarbeit ab.

Die pädagogischen Mitarbeiter von Gangway und „Die Fähre SMC“, sowie der Sonderpädagoge der Schule „Tor zur Welt“ gewährleisten als Partner die Beschulung und die sozialpädagogische Betreuung der Kinder. Die Projektmitarbeiter/innen verstehen sich als gemeinsames Projektteam.

ILG Reiherstiegviertel

Ansprechpartnerin