Das Angebot

Der Träger Gangway e.V. legt großen Wert auf den Einsatz gut ausgebildeter Fachkräfte. Teil dieses Konzeptes ist die trägerinterne Ausbildung und Anleitung von Studierenden der Hochschulen. Im Rahmen eines kontinuierlichen Theorie-Praxis-Transfers soll es gelingen, Studierende auf die jeweiligen Praxisfelder vorzubereiten. Mögliche Praxisfelder für Studium integriertes Praktikum sind z.B. intensivpädagogische Wohngruppen, teilstationäre Angebote, Schulprojekte, sozialräumliche Angebote (SHA), ambulante Hilfeformen des Trägers Gangway e.V.. Es werden mit den Studierenden curriculare, individuelle Ausbildungspläne entwickelt.

Zielgruppe

Das Angebot richtet sich an Studierende von Hochschulen, wie z.B. Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Evangelische Hochschule Rauhes Haus, Universität Hamburg. Weitere Praktika sind auf Anfrage ggfs. möglich. Die Studierenden sollten eine hohe Lernbereitschaft, Flexibilität und auch die Bereitschaft zur Reflektion und Selbsterfahrung mitbringen.

Was soll erreicht werden?

Der Träger unterstützt die Studierenden bei der Ausbildung zur Fachkraft. Durch intensive Reflektionen und Anleitung wird eine Ausbildung von professioneller Identität und Rollenverständnis gefördert. Durch die enge Vernetzung zu den Hochschulen wird ein reziproker Wissens-, Theorie- und Praxis-Transfer ermöglicht. Die Studierenden lernen zukünftige Praxisfelder kennen, bauen ihre eigenen Netzwerke auf und lernen mit dem Träger einen potenziellen Arbeitgeber kennen.

Wie sollen die Ziele erreicht werden?

Die Praktikant*innen haben jeweils zwei wesentliche Ansprechpartner an ihrer Seite. Zum einen die fachliche Leitung, zum anderen den/die Ansprechpartner in den Projekten vor Ort. Hier wird eine strukturelle und inhaltliche Differenzierung vorgenommen, sodass die Praktikant*innen ihren individuellen persönlichen Gesprächsrahmen zur Reflektion nutzen können und hier ein besonderes Augenmerk auf individueller Weiterentwicklung liegt. In den Projekten vor Ort wird eine konkrete Einsatzplanung und Auswertung der jeweiligen Einsätze vorgenommen. Regelhafter Austausch zwischen den Ansprechpartner*innen sichert den Qualitätsprozess ab. Die Praktikant*innen nehmen regelhaft an Teamsitzungen, Strukturtagen, Fortbildungen und optional in Team- und Fallsupervisionen teil. Die Teilnahme an bereichsübergreifenden Arbeitsgruppen ist explizit gewünscht.

Aufnahmeprozess

Für ein Praktikum ist eine schriftliche Bewerbung inkl. Lebenslauf notwendig. Eine Online-Bewerbung diesbezüglich ist erwünscht an:

l.dierking@gangway.hamburg

Ein Vorstellungsgespräch bzw. Kennenlernen im Team ist erforderlich und wird vereinbart. Auf Wunsch können Infotermine einzeln oder für Gruppen von Interessierten angeboten werden.

Standort

Mögliche Einsatzorte sind z.B. die intensivpädagogischen Wohnrgruppen in Hamburg-Wilhelmsburg, die Schulprojekte in Wilhelmsburg oder die SHA-Projekte am Dulsberg/Barmbek.

Ansprechpartner und das Team

Mögliche Einsatzorte sind z.B. die intensivpädagogischen Wohnrgruppen in Hamburg-Wilhelmsburg, die Schulprojekte in Wilhelmsburg oder die SHA-Projekte am Dulsberg/Barmbek.

Bereichsleitung – Praktikant*innenausbildung und -anleitung

Lars Dierking

Mobil: 0159 / 041 37 067
E-Mail: l.dierking@gangway.hamburg

Die Ansprechpartner in den Projekten vor Ort sind ausnahmslos erfahrene Fachkräfte mit Leitungs- und Koordinationsaufgaben.